Piemont: Rifugio Genovo-Figari am Lago del Chiotas

Am 7. Tag da ruhten wir. Keine Wanderung oder Autotour, sondern entspannen im Hotel mit Buch- und Zeitschrift-Lesen und Ruhe Sonne & Ruhe  genießen.

Tags darauf sind wir wieder Richtung Entraque gefahren und dann dort in der Nähe zum Rifgio Genova-Figari am Lago Chiotas gewandert. Der Lago Chiotas ist ein künstlicher Stausee, es gibt aber direkt da noch den Lago Brocan und im Tal den Lago della Rovina, beides natürliche Seen. Nach steilem Aufstieg und der halben Runde um den Stausee haben wir eine kurze Pause am Rifugio eingelegt, und sind dann zurück zum Auto gewandert. Die GPS – Aufzeichnung hat hier leider auch nicht zu 100% funktioniert. Aber ein paar Bilder gibt es:

Die Abendessen:

  • 1. Vorspeise: “Peperoni con salsa tonnata” (Paprika mit Thunfischcreme)
  • 2. Vorspeise: “Ravioli di borragine” oder “Minestrone di verdura” (Pasta gefüllt mit Gurken oder Gemüsesuppe)
  • Hauptspeise: “Scaloppine di coniglio” oder “Arrosto di vitello” (Kaninchenschnitzelchen oder Kalbsbraten)
  • Beilagen: “Mozzarella”, “Insalata e pomodori” und Patate” (Tomate & Mozzarella & Kartoffeln)
  • 1. Nachspeise: “Formaggio al buffet” (Käse-Buffet).
  • 2. Nachspeise: “Mele caramellate con gelato” (Karamellisierter Apfel auf Eis).

und:

  • 1. Vorspeise: “Prosciutto crudo, salame e grana padano” (Schinken, Salami & Parmesan)
  • 2. Vorspeise: “Risotto” oder “Zuppa di lenticchie” (Risotto oder Linsensuppe)
  • Hauptspeise: “Trota al forno” oder “Spezzatino di tacchino” (Forelle aus dem Backofen oder Putengulasch)
  • Beilagen: “Fagioli delizia” und Patate” (Bohnen & Kartoffeln)
  • 1. Nachspeise: “Formaggio al buffet” (Käse-Buffet).
  • 2. Nachspeise: “Dolce ai mirtilli di bosco” (Blaubeerenküchlein).
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.