Alpentour mit Porsche

Vom 20. bis 22. Juni waren ein Freund und ich automobil in den Alpen unterwegs. Wir waren hauptsächlich in der Schweiz unterwegs, haben aber auch Italien und Österreich gestreift.

Am 1. Tag sind wir über Fernpass, Reschenpass, Ofenpass, Foscagnopass und den Berninapass zum Hotel Berninahaus direkt an letzterem gefahren. Dort haben wir sehr gut zu Abend ‘konsumiert’.

Am nächsten Tag ging es dann weiter mit der munteren Pässehatz: Albula, – Gotthard- (mit der Tremolastraße), Furka-, Grimsel- und Sustenpass (die letzten IMG_0929beiden hin und zurück). Danach kam der Nufenenpass (mit Schnee obenauf, siehe Beweisbild), der für mich persönlich sowohl von der Strecke und von der Sicht auf der Passhöhe oben einfach _der_ Alpenpass schlechthin bleibt.
Den Abschluss bildete der San Bernadino Pass, auch sehr schöne Strecke und fanstastische Aussicht.

Den Start am 3. Tag gab der Splügenpass. Danach sind wir Maloja- und den Julierpass gefahren, und haben auf der Heimfahrt noch einen Abstecher über die Silvretta-Hochalpenstraße genommen. Übers Hahntenjoch, Plansee und den Ammersattel ging es dann zürück nach Deutschland. Leider regnete es da dann doch schon deutlich, dass ich das Bildermachen eingestellt hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.