Semperoper oder: einen ganzen Tag Kultur

Am Sonntag hatten wir die einmalige Chance, ganz perfekt gestylt, stilvoll in die Semperoper zu einem Konzert zu gehen. Die Daetz-Stiftung aus Lichtenstein hatte ein Benefizkonzert organisiert und den Vormittag unter das Motto “Eine musikalische Reise durch die Welt” gestellt. So konnten wir, ich im schicken Schwarzen und Torsten mit Bundfaltenhose und Hemd, zusammen mit meiner Familie in der vierten Reihe Vivaldi, Sibelius, Mozart und sogar einem indischem Sitarspieler zuhören. Sehr, sehr edel. Die Oper ist einfach nur klasse und sieht viel besser aus als in der Radeberger Werbung 😉 Anschließend schlenderten wir durch das sommerliche Dresden und speisten (lecker, aber viel zu viel) im Wenzel-Prager Bierstuben. Rundum ein gelungener Tag, sowas sollte man auch mal erlebt haben…

9 Antworten auf „Semperoper oder: einen ganzen Tag Kultur“

  1. Hey, Inka,

    yeah, the google-translator-thing make some strange constructions sometimes. 😐
    Jeje, I’m sure we have a look, and I’m going to put a link in our link-list. 🙂

    Have a nice sunday!

  2. Yes, let´s not use the google translation anymore. 😉 It even made my English comments look funny!
    Thanks for the comment on my blog. I also commented back there.
    Great to hear that you´ll link my blog to your page!! 🙂 Danke!

    Inka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.