Oans, zwoa, g’suffa!

Jawoll, die Wies’n sind eröffnet und nun kann ich auch mitreden!

Torsten und ich waren beim Einzug der Wirte und haben vom Straßenrand die schön geschmückten Festwagen bestaunt, wir waren auf dem Gelände, als die Wies’n durch den Anstich durch den Bürgermeister offiziell eröffnet wurden und es den Gästen, die es nicht ins Zelt geschafft hatten, per Böllerschüsse kundgetan wurde und wir haben lecker gespeist und die Leute in den vielen Fahrgeschäften beobachtet.

Natürlich haben wir uns auch selbst dem Gaudi ergeben und sind “Wilde Maus” gefahren und haben im Motodrom wilde Motorradfahrer erlebt.

Es ist der Wahnsinn, die vielen Menschen und das Stimmengewirr und die schönen Dirndl. Das muss man wirklich einmal gesehen haben! Ganz München scheint auf den Beinen zu sein. Ich bin ja gespannt, ob ich es auch noch mal in ein Zelt schaffe, gestern jedenfalls waren die Zelte schon 1 Std. nach offzieller Eröffnung wegen Überfüllung gesperrt…

3 Antworten auf „Oans, zwoa, g’suffa!“

  1. Die Bilder machen Lust, das auch mal anzuschaun, obwohl ich das eigentlich nicht wollte – aber weiß-blauer Himmel, fröhliche Menschen und bestimmt auch Fischsemmeln, oder? Aber, wo ist denn Teddy???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.