Namibia: ein Abenteuer geht zu Ende

Nach knapp 3 Wochen und unendlich viel Erlebnissen geht unser Roadtrip in Namibia so langsam zu Ende. Unsere letzten Nächte in diesem aufregenden Land verbringen wir am Waterberg und nördlich von Windhoek bei Okahandja. Hier erwartet uns noch einmal ein richtiges Abenteuer: eine Begegnung mit Flußpferden!

Die Wabi Game Lodge am Waterberg  bietet Ausflüge zum Sundowner am grossen Hipposee an. Mit einem Guide fahren wir zunächst über das riesige Farmgelände und sichten Giraffen, Springböcke, Kudus und Impalas. Mehrfach wurden in dem Gebiet auch schon Geparden beobachtet, aber wir haben kein Glück. Dafür werden wir am See freudig von der Hippofamilie begrüßt, die schon ganz genau weiß, wann der Wildhüter seine Runden dreht. Nur eine Armeslänge von den Tieren entfernt, genießen wir den Sonnenuntergang am See und die ungewöhnliche Gesellschaft.

Am nächsten Tag brechen wir zu unserer letzten Unterkunft bei Okahandja auf. Die Zeit ist gekommen, bei einem leckeren Abendessen die vielen Erlebnisse Revue passieren zu lassen und so langsam Abschied von diesem großartigen Land zu nehmen. Namibia hat uns herzlich aufgenommen und viel seiner Schönheit gezeigt. Eins ist sicher: wir werden zurückkommen!


Wabi Game Lodge D2512 bei Waterberg, www.wabi.ch Elegant Farmstead bei Okahandja, www.the-elegant-farmstead.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.