Namibia: der Westen des Etosha Nationalparks

Man kann nicht beschreiben, wie großartig es ist, Tiere, die man sonst nur aus dem Zoo kennt, ganz nah vor sich zu sehen. Zu sehen, wie sie leben, grasen, dösen, trinken. Für den ein oder anderen mag es langweilig erscheinen, stundenlang im Auto zu sitzen und zu warten, was passiert. Aber gerade diese Anspannung macht es aus. Welches Tier kommt wohl als nächstes an das Wasserloch? Werden wir vielleicht heute noch Leoparden sehen? Warum kämpfen die Zebras miteinander? Wie werden sich die Giraffen verhalten, wenn die Elefanten das Wasserloch erobert haben?

Am dritten Tag fahren wir in den Westen des Parks und verlassen ihn über das Namutoni Gate. Aber unterwegs gibt es wieder viele Tiere zu sehen:

 

Wir übernachten diese Nacht im Onguma Tented Camp, in der schönsten Lodge unser ganzen Reise. Das Zelt, der Ausblick auf das Wasserloch, der Loungebereich, das Essen: es ist alles perfekt und wir fühlen uns wie in einem wahrgewordenen Traum. Diese Lodge ist eine unbedingte Empfehlung!


Etosha NP: Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, N$80 pP plus N$10 Auto, Eintritt für mehrere Tage möglich Etosha Safari Camp: direkt am Anderson Gate, http://www.gondwana-collection.com Onguma Tented Camp: direkt am Namutoni Gate, http://www.onguma.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.