Die große Mauer bei Mutianyu

Nach der ersten anstrengenden Schulwoche mit wenig Freizeit haben wir uns am Sonntag einen Ausflug zur großen Mauer bei Mutianyu gegönnt. Dieser Abschnitt der Mauer ist laut Reiseführer nicht so überlaufen wie das nähere Badaling, weshalb wir uns entschlossen, die 2-stündige Fahrt auf uns zu nehmen.

Also sind wir in den Langstreckenbus nach Huairou eingestiegen und von dort aus dann mit dem Privatauto der netten Busfrau nach Mutianyu gefahren. Entgegen der vielen Reisebusse unten war es oben wunderbar ruhig. Wir haben uns also ein Ticket für den Sessellift gekauft und sind so bis ganz nach oben gefahren. Trotz diesigem Wetter war der Anblick einfach gigantisch. Die Mauer schlängelte sich, soweit das Auge blicken konnte, die Hänge entlang. Wahnsinn, und da haben wir ja nur einen kleinen Teil der riesigen Mauer gesehen. Wir sind bis zum äußersten Punkt, den man von unserer Startposition sehen konnte, gewandert. Puh, durch das ständige Auf und Ab waren wir am Ende völlig aus der Puste. Die armen Wachen des Kaiserreiches, die hier noch plus Ausrüstung patrouillieren mussten…

Für den Weg nach unten nahmen wir die Rutsche, ja richtig, eine Rutsche bzw. Sommerrodelbahn. Aber nicht vergleichbar mit deutschen Rodelbahnen, sondern viiiiel länger und spektakulärer. Hätten wir nicht einen langsamen Chinesen vor uns gehabt, dann wären wir kaum zu halten gewesen. 4 Minuten ist man bestimmt unterwegs gewesen und im Hintergrund immer die Mauer. Schon allein deswegen hat sich unser Ausflug absolut gelohnt. Toller Tag!

8 Antworten auf „Die große Mauer bei Mutianyu“

  1. Die kaiserlichen Wachen haben ja auch Geld (oder Naturalien) als Lohn bekommen. Und wenn die Alternative heißt: jeden Tag knietief auf Reisfeldern im Wasser zu stehen und zu schuften…
    Oder so. ;(

  2. SchickSchick… aeh btw. die Mauer ist teils schief… ich haet da instinktiv sofort die Spachtelmasse angerührt X-D
    Ja und mein Favorit ist natürlich das Diplopodenphoto :usweet:

  3. Great photos from the Great Wall. 🙂
    It must have been an amazing place.

    Tine: I´m glad you got the letter!! And in reasonable time.
    You had a nice t-shirt on those pics. I have the same kind. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.